Das partizipatorische Web etabliert sich zunehmend im Forschungsalltag und verändert wissenschaftliche Forschungs- und Publikationsprozesse fundamental.

Science 2.0 befasst sich mit der Nutzung partizipativer Technologien des Internets in allen Phasen der Forschung. Insbesondere Werkzeuge und Plattformen des Social Web halten zunehmend Einzug in den Wissenschaftsalltag und bieten so völlig neue Möglichkeiten der Kommunikation und Zusammenarbeit sowie der Partizipation und des offenen Diskurses. Bestehende Forschungspraktiken und Publikationsprozesse ändern sich dadurch grundlegend. Der transdisziplinäre Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 untersucht die Auswirkungen von Science 2.0 auf Wissenschaft und Gesellschaft. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragestellungen zu neuen Arbeitsgewohnheiten, den Technologieentwicklungen und der Nutzungsforschung. Zudem gibt es enge Überschneidungen mit dem verwandten Thema Open Science.

Projekte aus dem Verbund finden sich → hier

Erfahren Sie mehr über Science 2.0 in unserem kurzen Video:

 

Aktuelles aus dem Verbund

Info: Die Einträge werden aus unterschiedlichen Blogs importiert, die jeweils auf Deutsch oder Englisch betrieben werden. Daher kann die Sprache der einzelnen Einträge entsprechend variieren.

Waterkant Festival 2018: A model for learning and working 4.0

On 14 and 15 June 2018 the 2nd Waterkant #startupSH Festival 2018 took place on the former naval airfield in Kiel. The Waterkant Festival was organized by Open Campus, StarterKitchen and the FabLab in Kiel and was attended by international guests from various fields. The sessions and participation offers were manifold; here we offer a short insight. #waterkant is one of the coolest #startup festivals in Germany – not only location-wise #Waterkant18 #AugmentedReality #gaming #greentech #mobility @waterkant_sh pic.twitter.com/CVuECcglln — Petra Dickel (@hochimnorden) 15. Juni 2018 Open Data, Science Communication and Culture App Sven Thomsen, CIO of the State Chancellery of […]


Generation R: Neue Online-Plattform für Open-Science-Diskurs gestartet

11. Juni 2018: Der Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 startet die Online-Plattform „Generation R“. Sie soll ein Treffpunkt für die neue Generation Forschender sein, die die Zukunft eines offenen Wissenschaftssystems im digitalen Zeitalter gestalten will. Der digitale Wandel des Wissenschaftssystems hat großen Einfluss auf die Art und Weise, wie Forschende ihren Forschungsalltag gestalten. Eine Vielzahl an Initiativen, […]


FOSTER Plus: How libraries can foster the change to Open Science

Training courses, training materials and incentives play an important role in the promotion of open science. In this interview, Helene Brinken from the Göttingen State and University Library (SUB) provides an overview of the activities as part of the FOSTER Plus EU project. What are the objectives of the FOSTER Plus project? The FOSTER Plus project funded by the EU aims to promote a cultural transformation in science that goes beyond awareness of the open science movement, and in which the practical aspects of open science can be implemented completely. Opportunities for qualifications on an institutional level and in a […]


→ weitere Einträge