Leibniz -Einrichtungen

DIPFDeutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF)

Das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) unterstützt Forschung, Politik und Praxis im Bildungsbereich durch wissenschaftliche Infrastruktur und vielfältige Forschungstätigkeit. Als Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft verbindet das Institut erkenntnisorientierte Grundlagenforschung mit innovativen Entwicklungsarbeiten und Anwendungen zum Nutzen der Gesellschaft und ihrer Mitglieder.
Webseite
http://www.dipf.de
Kontakt
Prof. Dr. Marc Rittberger

DIWDeutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin)

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) ist eines der größten Wirtschaftsforschungsinstitute in Deutschland.  Die Kernaufgaben sind anwendungsorientierte Grundlagenforschung, wirtschaftspolitische Beratung und das Bereitstellen von Forschungsinfrastruktur.
Webseite
http://www.diw.de
Kontakt
Ph.D. Mathis Fräßdorf

FIZFIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur (FIZ KA)

Eine international führende Adresse für wissenschaftliche Information und Dienstleistung. Zentrale Aufgabe ist die professionelle Versorgung von Wissenschaft und Wirtschaft mit Forschungs- und Patentinformation sowie die Entwicklung von innovativen Dienstleistungen.
Webseite
http://www.fiz-karlsruhe.de
Kontakt
Dr. Luzian Weisel

GEIGeorg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung (GEI)

Anwendungsbezogene, internationale und multidisziplinäre Schulbuch- und Bildungsmedienforschung mit kulturwissenschaftlich-historischem Schwerpunkt.
Webseite
http://www.gei.de
Kontakt
Prof. Dr.-Ing. Ernesto William De Luca

GESISGESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften (GESIS)

GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften ist die größte deutsche Infrastruktureinrichtung für die Sozialwissenschaften. GESIS erbringt forschungsbasierte Dienstleistungen und Angebote für die Informationsrecherche, die Planung und das Design von Studien sowie für die Erhebung, Aufbereitung, Analyse, Registrierung und Archivierung von sozialwissenschaftlichen Forschungsdaten.
Webseite
http://www.gesis.org
Kontakt
Peter Mutschke

GIGAGIGA – Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien (GIGA)

Forschungseinrichtung für Area Studies und Comparative Area Studies mit Fokus auf politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen in Afrika, Asien, Lateinamerika und Nahost.
Webseite
http://www.giga-hamburg.de
Kontakt
Jan Lüth

HIHerder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung (HI)

Das Herder-Institut (HI) für historische Ostmitteleuropaforschung ist seit seiner Gründung im April 1950 eine der zentralen Institu­tionen der historischen Ostmitteleuropaforschung in Deutschland. Das Institut beschäftigt sich intensiv mit der Geschichte und Kultur Polens, Estlands, Lettlands, Litauens, Tschechiens, der Slowakei und der Region Kaliningrad.
Webseite
http://www.herder-institut.de
Kontakt
Prof. Dr. Peter Haslinger

IDSInstitut für Deutsche Sprache (IDS)

Das Institut für Deutsche Sprache (IDS) in Mannheim besteht seit 1964. Es ist die zentrale außeruniversitäre Einrichtung zur Erforschung und Dokumentation der deutschen Sprache in ihrem gegenwärtigen Gebrauch und in ihrer neueren Geschichte.
Webseite
http://www.ids-mannheim.de
Kontakt
Prof. Dr. Andreas Witt

IfWInstitut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel (IfW)

Das Institut für Weltwirtschaft (IfW) ist eines der großen Zentren weltwirtschaftlicher Forschung, wirtschaftspolitischer Beratung und ökonomischer Ausbildung. Das Institut sieht seine Hauptaufgabe in der Erforschung innovativer Lösungsansätze für drängende weltwirtschaftliche Probleme.
Webseite
http://www.ifw-kiel.de
Kontakt
Sylvia Künne

IPNLeibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN)

Durch Forschung die Pädagogik der Naturwissenschaften und der Mathematik weiter entwickeln und fördern, mit einem Schwerpunkt auf die Grundlagenforschung in Fragen des Lehrens und Lernens.
Webseite
http://www.ipn.uni-kiel.de
Kontakt
Alexandra Jobmann

IWMLeibniz-Institut für Wissensmedien (IWM)

Als international führende Forschungseinrichtung erforscht das Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM), wie digitale Medien den Erwerb und Austausch von Wissen beeinflussen. Basis der anwendungsorientierten Grundlagenforschung bildet die Verzahnung psychologischer und medientechnologischer Expertise.
Webseite
http://www.iwm-tuebingen.de
Kontakt
Prof. Dr. Ulrike Cress

ZPIDLeibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID)

Das Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID) ist die überregionale Dokumentations- und Informationseinrichtung für das Fach Psychologie in den deutschsprachigen Ländern.
Webseite
http://www.zpid.de
Kontakt
Dr. Erich Weichselgartner

MfNMuseum für Naturkunde – Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung (MfN)

Das Museum für Naturkunde – Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung (MfN) gehört zu den weltweit bedeutendsten Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der biologischen und erdwissenschaftlichen Evolution und Biodiversität. Die Sammlungen des Museums sind mit seiner Forschung unmittelbar verbunden. Sie umfassen mehr als 30 Millionen Objekte aus Zoologie, Paläontologie, Geologie und Mineralogie und sind von höchster wissenschaftlicher und wissenschaftshistorischer Bedeutung.
Webseite
http://www.naturkundemuseum-berlin.de
Kontakt
Dr. Gregor Hagedorn

LZISchloss Dagstuhl – Leibniz-Zentrum für Informatik (LZI)

Schloss Dagstuhl ist das weltweit anerkannte Begegnungszentrum für Informatik. Hier treffen sich international führende Spitzenforscher/innen, viel versprechende Nachwuchswissenschaftler/innen und Praktiker/innen, um sich über aktuelle Forschungsthemen auszutauschen. Schloss Dagstuhl unterstützt ihre wissenschaftliche Arbeit durch eine Spezialbibliothek, die OpenData-Bibliographiedatenbank dblp und als Verleger von wissenschaftlichen Open Access-Publikationen.
Webseite
http://www.dagstuhl.de
Kontakt
Prof. Dr. Raimund Seidel, Dr. Marcel R. Ackermann

SOEPSozio-ökonomisches Panel (SOEP) im Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin)

Das Sozio-oekonomische Panel (SOEP) ist eine repräsentative Wiederholungsbefragung, die bereits seit 30 Jahren läuft. Im Auftrag des DIW Berlin werden jedes Jahr in Deutschland über 20.000 Personen aus rund 11.000 Haushalten von TNS Infratest Sozialforschung befragt. Die Daten geben Auskunft zu Fragen über Einkommen, Erwerbstätigkeit, Bildung oder Gesundheit. Weil jedes Jahr die gleichen Personen befragt werden, können langfristige soziale und gesellschaftliche Trends besonders gut verfolgt werden.
Webseite
http://www.diw.de/soep/
Kontakt
Prof. Dr. Jürgen Schupp

TIBTechnische Informationsbibliothek (TIB)

Als weltweit größte Spezialbibliothek für Technik und Naturwissenschaften versorgt die Technische Informationsbibliothek (TIB) die nationale wie internationale Forschung und Industrie mit Literatur und Information. Mit dem 2013 gegründeten Open Science Lab treibt die TIB die Entwicklung innovativer Technologien im Bereich der Wissenschaftsinfrastrukturen voran.
Webseite
http://www.tib-hannover.de
Kontakt
Uwe Rosemann

ZB MEDZB MED – Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften (ZB MED)

Die ZB MED bietet Forschenden und Studierenden Fachinformationen und Forschungsunterstützung für Medizin, Gesundheits-, Ernährungs-, Umwelt- und Agrarwissenschaften mit einem umfassenden Bestand an wissenschaftlicher Fachliteratur – print und digital – sowie einer Vielzahl internetbasierter Angebote (z.B. Suchportale, Publikationsplattformen, DOI-Vergabe), die kontinuierlich ausgebaut werden.
Webseite
http://www.zbmed.de
Kontakt
Ulrich Korwitz

ZBWZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (ZBW)

Die ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft ist das weltweit größte Informationszentrum für wirtschaftswissenschaftliche Literatur. Die ZBW ist Teil der Leibniz-Gemeinschaft und Stiftung des öffentlichen Rechts. Forschungsschwerpunkte der ZBW sind Medieninformatik, Web Science und Knowledge Discovery.
Webseite
http://www.zbw.eu
Kontakt
Prof. Dr. Klaus Tochtermann, Dr. Anna Maria Höfler, Dr. Guido ScherpDr. Stephanie Linek

ZEWZentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW)

Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH (ZEW) Mannheim wurde 1990 gegründet. Seine Ziele sind die Er­arbeitung exzellenter Beiträge zur wirtschaftswissenschaftlichen Forschung, die anspruchsvolle wirtschaftspolitische Beratung, die akademische Weiterqualifizierung seines Personals sowie der Wissenstransfer.
Webseite
http://www.zew.de
Kontakt
Prof. Dr. Irene Bertschek

Weitere Partner

HIIGAlexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft

Das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) wurde 2012 mit dem Ziel gegründet, innovative und impulsgebende wissenschaftliche Forschung im Bereich Internet und Gesellschaft zu leisten. Im Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 ist das HIIG mit dem Forschungsbereich Open Science und zwei Projekten vertreten.
Webseite
http://www.hiig.de/
Kontakt
Dr. Sascha Friesike, Christian Katzenbach

IFIChristian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Informatik

Mit Bezug zum Forschungsverbund Science 2.0 erforscht das Institut für Informatik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel innovative Methoden zur Erhebung, Verarbeitung und Veröffentlichung von Forschungsdaten. Beispielsweise werden im DFG-geförderten Projekt PubFlow neue Ansätze zur automatisierten Workflowunterstützung der Veröffentlichung von Forschungsdaten erforscht und experimentell evaluiert.
Webseite
http://www.inf.uni-kiel.de
Kontakt
Prof. Dr. Wilhelm Hasselbring, Prof. Dr. Norbert Luttenberger

L3SForschungszentrum L3S

Das L3S ist ein Forschungszentrum für grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung im Bereich Web Science. L3S-Forscher/innen entwickeln neue, zukunftsweisende Methoden und Technologien, die intelligenten und nahtlosen Zugriff auf Informationen über das Web ermöglichen, Individuen und Gemeinschaften in allen Bereichen der Wissensgesellschaft – einschließlich der Wissenschaft und Bildung – vernetzen, und das Internet an die reale Welt und ihre Einrichtungen anbinden.
Webseite
http://www.l3s.de
Kontakt
Prof. Dr. Robert Jäschke, Prof. Dr. techn. Wolfgang Nejdl

HBIHans-Bredow-Institut für Medienforschung

Das Hans-Bredow-Institut für Medienforschung hat sich zur Aufgabe gesetzt, die Rolle der Medien – der traditionellen ebenso wie der jeweils neuen – für den gesellschaftlichen Alltag zu verstehen, neue Entwicklungen und die mit ihnen verbundenen Chancen und Risiken abzuschätzen und Handlungsoptionen zu entwickeln. Es verbindet dazu die Perspektiven einer empirisch fundierten Sozialwissenschaft sowie einer auf Regulierungsprozesse ausgerichteten Rechtswissenschaft.
Webseite
http://www.hans-bredow-institut.de
Kontakt
Dr. Jan-Hinrik Schmidt

HHUHeinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Institut für Sprache und Information
Abteilung für Informationswissenschaft

Die Informationswissenschaft der HHU betreibt eine breit ausgelegte Forschung auf den aktuellen Gebieten der Informationswissenschaft, an die auch die Lehre im Bachelor-und Masterstudiengang angepasst ist. Darunter fallen Schwerpunkte zu Web Science, Social Media und Web 2.0, Recommender Systems, Emotional Information Retrieval sowie Blended Learning und Gamification.
Webseite
http://www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/infowiss
Kontakt
Tamara Heck

HTWKHochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig
Fakultät Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften

Die Fakultät Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften entstand mit Gründung der HTWK 1992 aus den Fachbereichen Mathematik und Informatik sowie Naturwissenschaften der ehemaligen TH Leipzig. Mit ihren seit 2006 akkreditierten, 2013 reakkreditierten Studiengängen zur Informatik, Medieninformatik und Angewandten Mathematik setzt die Fakultät IMN die Traditionen einer qualitativ hochwertigen und praxisnahen Lehre auf diesen Gebieten fort.
Webseite
http://portal.imn.htwk-leipzig.de
Kontakt
Dr. Toni Tontchev

IAIIbero-Amerikanisches Institut Preußischer Kulturbesitz

Das Ibero-Amerikanische Institut (IAI) ist eine interdisziplinär orientierte Einrichtung des wissenschaftlichen und kulturellen Austausches mit Lateinamerika, der Karibik, Spanien und Portugal. Es beherbergt ein Wissensarchiv mit der größten europäischen Spezialbibliothek für den ibero-amerikanischen Kulturraum. Darüber hinaus ist es ein Ort der Wissensproduktion, der Wissensvermittlung und der kulturellen Übersetzungen.
Webseite
http://www.iai.spk-berlin.de
Kontakt
Dr. Christoph Müller

KnowCenterKnow-Center, Graz

Das Know-Center ist Österreichs Forschungszentrum für Data-driven Business und Big Data Analytics. Das Know-Center betreibt angewandte und interdisziplinäre Informatikforschung in fünf Forschungsbereichen. Dies reicht von Suchtechnologien, maschinellen Lernverfahren oder Wissensextraktion aus großen Datenbeständen über die Präsentation und Visualisierung von Informationsbergen, den effizienten Umgang mit Informationen in Social Media Kanälen, die Kontextualisierung und Personalisierung von Information bis hin zu intelligenten Softwarelösungen.
Webseite
http://know-center.tugraz.at
Kontakt
Prof. Dr. Stefanie Lindstaedt

HPLLeuphana Universität Lüneburg
Centre for Digital Cultures
Hybrid Publishing Lab

Das Hybrid Publishing Lab erforscht und entwickelt neue Formen wissenschaftlicher Publikation und Kommunikation für das digitale Zeitalter.
Webseite
http://hybridpublishing.org
Kontakt
Dr. Mercedes Bunz, Christian Heise

SLUBSächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB)

Die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden ist eine wissenschaftliche Großbibliothek mit breitem Sammelprofil. Sie hat eine besondere Expertise auf den Gebieten Retrodigitalisierung, Data-Mining, Formatstandardisierung und Research Discovery.
Webseite
http://www.slub-dresden.de
Kontakt
Dr. Achim Bonte

TU_FreibergTechnische Universität Bergakademie Freiberg
Institut für Wirtschaftsinformatik

Seit Beginn des Sommersemester 2012 forschen und lehren 16 Wissenschaftler am neugegründeten Institut für Wirtschaftsinformatik zu Themen im Spannungsfeld zwischen Informatik, der Wirtschaftswissenschaft und den Ingenieurwissenschaften. Dabei beschäftigen sich die Wissenschaftler/innen insbesondere mit IT-Lösungen für Unternehmen.
Webseite
http://tu-freiberg.de/fakult6/wirtschaftsinformatik
Kontakt
Prof. Dr. Carsten Felden, Claudia Koschtial

TU DarmstadtTechnische Universtät Darmstadt
Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Web Research (WeRC)
& Universitäts- und Landesbibliothek

Die interdisziplinäre Arbeitsgruppe Web Research (WeRC) ist eine 2010 gegründete interdisziplinäre Forschungsschwerpunktinitiative der TU Darmstadt zum Thema Wissensverarbeitung mit Fokus auf Web 2.0. Kooperationspartner ist das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), das ebenfalls Partner im Forschungsverbund Science 2.0 ist.

Die Universitäts- und Landesbibliothek der TU Darmstadt dient sowohl als zentrale Universitätsbibliothek als auch als wissenschaftliche Universalbibliothek für die Bevölkerung Darmstadts und Südhessens sowie für die hier angesiedelten Ausbildungs- und Forschungseinrichtungen, Behörden, Kulturinstitute und Betriebe.

Webseite
http://www.werc.tu-darmstadt.de, http://www.ulb.tu-darmstadt.de
Kontakt
Prof. Dr. Iryna Gurevych, Dr. Wolfgang Stille

TU_Dresden_MZTechnische Universität Dresden
Medienzentrum

Das Medienzentrum ist als zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Technischen Universität Dresden für alle Fragen der medialen Infrastruktur des Lernens, Lehrens und Forschens zuständig. Im Forschungsverbund engagiert es sich als Koordinatorin des ESF-geförderten eScience – Forschungsnetzwerk Sachsen, das die Forschung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien an sächsischen Hochschulen vernetzt und weiterentwickelt.
Webseite
http://tu-dresden.de/die_tu_dresden/ zentrale_einrichtungen/mz/, http://www.escience-sachsen.de
Kontakt
Prof. Dr. Thomas Köhler, Dr. Daniela Pscheida

Universität LeipzigUniversität Leipzig

Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft

Das Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig gilt als einer der führenden Forschungsstandorte und Think Tanks für Kommunikationsmanagement in Europa. Der Master-Studiengang Communication Management ist seit dem Start 2007 durchgehend Nr. 1 im Ranking der deutschen PR-Studiengänge. Die Forschungsleistung des Fachgebiets Communication Management kommt in über 75 Büchern, über 400 Fachbeiträgen und zahlreichen internationalen und nationalen Studien zum Ausdruck.
Webseite
http://www.kmw.uni-leipzig.de/, http://www.cmgt.uni-leipzig.de/
Kontakt
Prof. Dr. Christian Pieter Hoffmann

UniPassauUniversität Passau
Medieninformatik

Die Arbeitsgruppe Medieninformatik befasst sich mit den Schwerpunkten Linked Open Data und Knowledge Discovery mit Anwendungsbereich Forschungsdaten sowie mit personalisiertem Just-in-Time Retrieval zur Unterstützung wissenschaftlicher Kommunikationsprozesse.
Webseite
http://mics.fim.uni-passau.de
Kontakt
Prof. Dr. Michael Granitzer

MCMUniversitätsbibliothek Mainz

Die Universitätsbibliothek versteht sich als professionelle und innovative Dienstleistungseinrichtung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Sie versorgt die Forschenden, Lehrenden und Studierenden der Universität mit Literatur und Informationen und stellt für sie Lern- und Kommunikationsorte sowie virtuelle Informations- und Forschungsumgebungen bereit. Die Universitätsbibliothek Mainz hat eine besondere Expertise auf dem Gebiet der Akademischen Integrität.
Webseite
http://www.ub.uni-mainz.de
Kontakt
Dr. Andreas Brandtner

WikimediaWikimedia Deutschland

Wikimedia ist eine weltweite Bewegung, die sich für die Idee des Freien Wissens einsetzt. Alle Wikimedia-Projekte – wie zum Beispiel Wikipedia – werden von der gemeinnützigen Wikimedia Foundation (Sitz in San Francisco, USA) betrieben. Über 40 unabhängige Länderorganisationen unterstützen die Wikimedia-Projekte vor Ort. Wikimedia Deutschland ist die älteste und größte von ihnen, wurde 2004 als gemeinnütziger Verein gegründet und hat heute mehr als 11.000 Mitglieder. (Quelle/Logo: Wikipedia)
Webseite
http://www.wikimedia.de
Kontakt
Julian Fischer, Ph.D. Daniel Mietchen

MCMZeppelin Universität Friedrichshafen

Fakultät für Sozialwissenschaften

Die Zeppelin Universität (ZU) ist eine der ersten freien Stiftungsuniversitäten in Deutschland. Neben einem interdisziplinären Ansatz in Forschung und Lehre verschreibt sich die ZU in ihren Fachbereichen der Kultur-, Wirtschafts-, Staats- und Gesellschaftswissenschaften in besonderem Maße Themen von aktueller gesellschaftlicher Relevanz.
Webseite
http://www.zu.de
Kontakt
Prof. Dr. Cornelius Puschmann