Workshop beim OERCamp: Auftakt zum Projekt “Science 2.0 in der Lehre”

oerde16_logo_oercamp

Beim diesjährigen Open Educational Resources (OER) Festival in Berlin stellten Mitglieder des Forschungsverbund Science 2.0 das Projekt “Science 2.0 in der Lehre” vor. 

In einem Workshop diskutierten sie gemeinsam mit anderen Teilnehmern das Thema Science 2.0 und Open Science in der Lehre. Ziel war es, aufkommende Fragen und Probleme zu erörtern, die das Thema Science 2.0 und Open Science in der Lehre mit sich bringt. Daraus resultierend sollten erste Punkte erarbeitet werden, wie Science 2.0 und Open Science sinnvoll und nachhaltig in die Lehre integriert werden können. Die Teilnehmer stellten gemeinsam eine erste Checkliste zusammen, die Ausgangspunkt für weitere Diskussionen sein soll und unter https://pad.okfn.org/p/science20_in_der_lehre_checklist zu finden ist. Diese Checkliste richtet sich zunächst primär an Lehrende in wissenschaftlichen Institutionen. Jedoch ist beabsichtigt, dass Thema auch in Schulen zu bringen. Denn wie die Teilnehmer im Workshop anmerkten, sollte die Kultur der Zusammenarbeit bereits an den Schulen entwickelt werden, damit diese an Hochschulen weitergeführt werden kann. Hierbei betonten die Teilnehmer, dass sich vor allem das Verständnis der Zusammenarbeit, besser die Kultur der Zusammenarbeit, ändern sollte, sodass zukünftige Schüler, Studierende, Wissenschaftler, Science 2.0 und Open Science als selbstverständlich ansehen.

Das Projekt wird auch auf dem Barcamp http://www.science20-conference.eu/barcamp/ der Internationalen Science 2.0 Conference vom  2.-4. Mai 2016 in Köln präsentiert. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Die Zusammenfassung des OER-Workshops sowie Fragen und Diskussionspunkte sind ausführlicher in folgendem Pad festgehalten: https://pad.okfn.org/p/oercamp_science20


Hinterlasse eine Antwort

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.