More from: Open Science

Konkrete Ratschläge für nachhaltigere wissenschaftliche Softwareprojekte

Neben der Umsetzung der FAIR-Data-Prinzipien für Forschungsdaten beschäftigen wir uns an der TIB auch mit der nachhaltigen (Weiter-)Entwicklung, Nutzung und Publikation von Forschungssoftware. Dieser Blogpost stellt einen Zwischenstand des Aufbaus dieser Kompetenzen dar und leitet eine Serie ein, die ähnlich den schon erklärten FAIR-Prinzipien für Forschungsdaten konkrete Beispiele und Handlungsempfehlungen für wissenschaftliche Softwareprojekte aufzeigt. Weiterlesen …


While European Union Open Access Goals May be Unrealistic, Survey Findings Indicate Progress for Open Science

Posted in: en.hypothesesEven through in his recent news item, David Matthews concludes that the European Union’s 2020 target…


Research data infrastructure development: The pros and cons of user involvement

FAIR use of data is one of the hot topics on the science policy agenda. To achieve FAIR Data or even publicly accessible data, appropriate research data infrastructures (RDIs) are needed. There are various national, transnational and international developments of information infrastructures or research data infrastructures that are currently being conceptualized, implemented or further emerging. Notable examples are the “National Open Science Cloud” in the Netherlands, the “Open Research Data Infrastructure” in the UK, the “Australian Research Data Cloud”, the German Research Data Infrastructure (NFDI) or the European Open Science Cloud (EOSC). The mantra of user involvement Nowadays, along with […]


OpenUP Hub: Werkzeuge und Wissen für die Öffnung des Forschungszyklus

Was ist der OpenUP Hub? Open Science und Open Scholarship haben die Landschaft des wissenschaftlichen Publizierens revolutioniert. Wir brauchen neue Wege für das Überprüfen, Bewerten und Kommunizieren wissenschaftlicher Artefakte. Das EU-geförderte Projekt OpenUP (auf Twitter) adressiert alle zentralen Fragen, die darauf abzielen den Forschungslebenszyklus zu öffnen, wie etwa: Wie können Forschende mit innovativen Methoden über ihre Arbeit kommunizieren? Was ist Open Peer Review? Wie werden Altmetrics produziert und evaluiert? Ziel ist es, den Dialog zu öffnen, um eine offenere, transparentere Wissenschaftslandschaft mit einem Gleichgewicht der Geschlechter zu erreichen, mit einem speziellen Fokus darauf, die Review-, Dissemination- und Assessment-Mechanismen zu verbreiten, […]



Open Science und der Long-Tail der Wissenschaft: Lasst uns die Lücke überbrücken

In unserer komplexen Welt gilt es viele Lücken zu überbrücken, aber ich werde mich der Lücke zwischen Open Science auf der einen Seite und Ökologie ebenso wie Evolution auf der anderen Seite widmen. Wie groß muss unser Sprung sein? Ich weiß es nicht, aber ich weiß, dass es einfacher wird, wenn beide Seiten ihre Hände ausstrecken, um zu helfen! Das Wachstum von Open Science Die Open-Science-Bewegung wächst in den Wissenschaftsdisziplinen. Beträchtliche intellektuelle und finanzielle Bemühungen werden unternommen, um E-Infrastrukturen, Tools und Methoden zu entwickeln, damit Open Science erfolgreich im Mainstream ankommt. So investiert die Europäische Kommission zum Beispiel 890 Millionen […]



Art of Hosting: Betriebssystem für Open Science und Citizen Science?

Ein Art-of-Hosting-Schnupperkurs am 24.01.2018, organisiert von PerLe – Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, gab den Anstoß, die Vorzüge des Art of Hosting in diesem Blog darzustellen. Denn Art of Hosting bietet einen geeigneten Rahmen und Methodenkoffer zur Förderung der Zusammenarbeit bei Open Science und insbesondere im Bereich der Citizen Science. Doch was ist Art oft Hosting überhaupt? Die Haltung und das Betriebssystem für die Zusammenarbeit Art of Hosting bezeichnet die Kunst, als Gastgeber gute Gespräche zu ermöglichen. Damit stellt Art of Hosting auch ein geeignetes Führungsinstrument dar (The Art of Participatory Leadership). Mit Art of Hosting […]



Wissenschaftsläden: Neuer Schwung für und durch Citizen Science?

Als „Wissenschaftsladen“ oder „Science Shop“ werden Einrichtungen bezeichnet, die eine Brücke zwischen Wissenschaft und Zivilgesellschaft schlagen. Kostenlos oder für einen geringen Geldbetrag bieten Wissenschaftsläden den Zugang zu Wissenschaft und Technologie. Indem sie über neue Erkenntnisse informieren und kritische Fragen beantworten, machen sie zum einen Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung für gesellschaftliche Fragestellungen nutzbar. Zum anderen werden so Fragestellungen aus der Gesellschaft und Ideen für Forschungsprojekte in die Wissenschaft gebracht. Der Dialog und der Wissenstransfer zwischen beiden Bereichen werden so gestärkt. Forschungsthemen können greifbarer werden und Forscherinnen und Forscher sich stärker an die Gesellschaft koppeln. Meistens gehören Wissenschaftsläden zu einer Universität oder einer […]