Blog-Aggregator

EdTech: Trends und Apps auf dem Bildungsmarkt

Der Bildungssektor stellt einen großen Markt dar. Zahlreiche Start-ups haben es sich zum Ziel gesetzt, Bildung neu zu denken, Lernen und Lehre mit neuen Technologien zu unterstützen. Wir stellen einige Trendthemen vom Bildungsmarkt und Beispiele für EdTech vor. Der Bildungsmarkt ist ein Milliardenmarkt und Investitionen in EdTech (Educational Technology) könnten den Fintech-Boom ablösen und den…


Open Data KreativHack: Hackathon zeigt Nutzen offener Daten

Welche Vorteile bietet Open Data und was lässt sich mit offenen Daten machen? Um das Potential in der Praxis zu erproben, trafen sich Interessierte verschiedenster Professionen zum ersten KreativHack Open Data Edition in Kiel. Rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer trafen sich vom 18. bis 19.11.2016 im Wissenschaftspark Kiel. Veranstaltet wurde der KreativHack von Toppoint und…


Wissenschaft im Social Web: Elfenbeinturm oder Medialisierung?

Wissenschaftliche Arbeit ist häufig dem Vorwurf ausgesetzt, abgeschottet im Elfenbeinturm zu geschehen. Aber wird heutzutage im Kampf um Aufmerksamkeit nicht ohnehin bereits der kleinste Erkenntnisgewinn per Twitter mit der Öffentlichkeit geteilt? In welchem Spannungsfeld sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bewegen, war Thema einer Session im Rahmen der Hamburger Social Media Week 2016. In der Session „Adieu…


Figshare: Gebt uns allen Euren wissenschaftlichen Output!

Anerkennung für sämtliche Arten wissenschaftlichen Outputs, nicht bloß für Publikationen, ist das Nutzenversprechen, das Figshare Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern macht. Figshare gehört damit zu den Science 2.0-Plattformen, die wissenschaftliche Bibliotheken kennen und im Auge behalten sollten. Figshare, Anfang 2011 von Mark Hahnel zunächst zur Organisation seiner eigenen Forschungsarbeit gegründet, ist nach eigenen Angaben das einzige digitale…


Studie zu Science 2.0: Zwischen Video, Wikipedia und Content-Sharing

Online-Tools sind aus vielen Bereichen des wissenschaftlichen Arbeitens nicht mehr wegzudenken. Den neuesten Entwicklungen auf der Spur zu bleiben und zu wissen, wie der Alltag von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern heute aussieht, ist eine elementare Aufgabe von Informationseinrichtungen. Dabei unterscheiden sich die Arbeitskultur und eingesetzten Tools und Methoden je nach Fachgebiet sehr. Eine aktuelle Studie gibt…


Ist Social Media in Wissenschaftseinrichtungen angekommen?

Ein Aspekt des Wandels der Wissenschaft unter dem Stichwort “Science 2.0″ ist neben der Perspektive individueller Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler das Verhalten wissenschaftlicher Institutionen. Spielt Science 2.0 auf institutioneller Ebene eine Rolle? Wie verhalten sich Institutionen den Veränderungen gegenüber und wie schätzen sie die weitere Entwicklung ein? Eine nun im Rahmen eines Projekts des Leibniz-Forschungsverbundes Science…


Disruptive Innovationen vs. Bibliotheken, Teil IV: Wachsam sein

Wie kann ich Trends systematisch analysieren, um zu sehen, ob sie für meine Bibliothek relevant sind? Übersichtlich gestaltete Canvas‘ erfreuen sich seit einiger Zeit großer Beliebtheit, um bestimmte Fragestellungen systematisch und übersichtlich zu bearbeiten. Für die Analyse von Trends lassen sie sich ebenso einsetzen. Kundinnen und Kunden, Entwicklungen auf dem Markt und in der Gesellschaft,…


Disruptive Innovationen vs. Bibliotheken, Teil II: Werden wie die Dampfschiffbauer

Bibliotheken waren lange Zeit unangefochtene Anbieter auf dem Informationsmarkt. Doch gerade sehr erfolgreiche Anbieter können obsolet werden, wenn sich eine neue Technologie scheinbar unerwartet durchsetzt. Beispiele wie das aus dem Schiffbau gibt es viele. Dabei hätten die betroffenen Anbieter in vielen Fällen vorgewarnt sein können. Was können Bibliotheken daraus lernen? An Bibliotheken führte für Studierende,…


Disruptive Innovationen vs. Bibliotheken, Teil I: Segelschiff oder Dampfschiff?

Quasi „über Nacht“ können disruptive Innovationen ganze Branchen umkrempeln. Vormals überlegene Technologien und Anbieter werden bedeutungslos, wenn sie die Zeichen der Zeit nicht erkennen – oder nicht erkennen wollen. Denn wirklich überraschend war die Entwicklung aus historischer Perspektive zumeist nicht. Eine Gefahr auch für Bibliotheken? In dem 1997 veröffentlichten „Klassiker“ des Innovationsmanagements „The Innovator’s Dilemma“…