The participatory web becomes increasingly manifest in daily research routines and fundamentally changes the scientific research and publishing processes.

The transdisciplinary Leibniz Research Alliance Science 2.0 examines the associated changes and contributes to establish Science 2.0 as a new transdisciplinary academic discipline.

Take a look at our explanatory video:

 

News from the alliance

Info: The posts are imported from different blogs, each operated in German or English. Therefore, the language for each post may vary.

Open Science ohne Kompromisse: Open Knowledge Maps

Die Wissenschaft ist produktiv wie nie zuvor. Jedes Jahr werden etwa 2,5 Millionen wissenschaftliche Artikel publiziert, Tendenz steigend. Vieles an wissenschaftlichen Informationen ist offen zugänglich: dank der Open-Access-Bewegung können wir mittlerweile auf über 100 Millionen wissenschaftliche Outputs frei zugreifen. Beim Zugang wurden also große Fortschritte gemacht – doch wie ist es um die Auffindbarkeit bestellt? Letztendlich nützt uns diese große Menge wissenschaftlicher Information ja nur, wenn sie bei ihren potentiellen Rezipienten auch ankommt, wenn die Ergebnisse in der Forschung wiederverwendet oder in die Praxis transferiert werden. Hier zeigt sich eine große Lücke: je nach Disziplin werden



LawArXiv – weiteres Open-Access-Repositorium für Rechtswissenschaften

Mit LawArXiv, einem von einem Konsortium aus Bibliotheken in den USA gegründeten Repositorium, ist neben Opinioiuris und <intR2>Dok nun das dritte Open-Access-Fachrepositorium für juristische Inhalte gestartet. Sensationell (!), denn die Rechtswissenschaften sind bisher hinsichtlich Open-Access-Veröffentlichungen eher zurückhaltend. Dafür gibt es verschiedene Gründe: Die Preise für Zeitschriften und Bücher sind in diesem Fachgebiet weiterlesen…


→ further posts