Soziale Medien etablieren sich im Forschungsalltag und verändern Forschungspraktiken sowie Publikationsprozesse

Der transdisziplinäre Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 untersucht die damit einhergehenden Veränderungen und entwickelt innovative Science 2.0-Anwendungen.

→ Forschungsschwerpunkte

Aktuelles aus dem Verbund

Welche Bedeutung haben Forschungsinformationssysteme im chinesischen Raum? – Mit dem Open Science Lab über den Tellerrand geschaut

(English version of this article) Die Beschäftigung mit strukturierten, vernetzten und webbasierten Forschungsinformationen findet zurzeit vorwiegend im US-amerikanischen und europäischen Raum statt – so könnte zumindest der Eindruck bei einer ersten Recherche entstehen. Die freie Software VIVO, die ursprünglich an … Weiterlesen


What role do current research information systems play in the Greater China Region? – Broadening horizons with the Open Science Lab

At first glance, it would seem that structured, interlinked and web-based research information is mainly being explored in the USA and Europe at present. The free software VIVO, originally developed at Cornell University, is primarily used in the USA, where … Weiterlesen


Into the Wild – die kollaborativen Buchprojekte Opening Science und CoScience auf der re:publica 2014 in Berlin

Kaja Scheliga, Sönke Bartling und ich zeigen am 7. Mai auf der re:publica 2014 in Berlin, wie & warum wir “wissenschaftliche Bücher offen, kollaborativ und kontinuierlich schreiben”. Unsere Session unter dem Titel “Books gone wild” spielt auf das Motto der … Weiterlesen


→ weitere Einträge